SARS-CoV-2-Antigen (POCT)

SARS-CoV-2-Antigen (POCT)

Themenübersicht

Allgemeines

  • Der SARS-CoV-2-Antigentest ist ein Schnelltest-Verfahren zum Nachweis von des Nukleocapsid-Protein-Antigen des Virus.

Indikation

  • Bei Verdacht auf SARS-CoV-2-Infektion während der ersten 5 Tage nach Symptombeginn

Material

Trockener Abstrichtupfer

  • Trockener nasaler oder nasopharyngealer Abstrich
Stabilität
2-8°C
48 Stunden

Durchführung

Durchführungsort/-orte:

MZLA - Standort Delitzsch
Durchführungsfrequenz
werktags
jederzeit
an anderen Tagen
jederzeit

Referenzbereich

negativ

Beurteilung der Ergebnisse

Meldepflicht:

Bei positivem Nachweis erfolgt eine namentliche Meldung an das Gesundheitsamt, sofern der direkte oder indirekte Nachweis auf eine akute Infektion hinweist.

Positive Ergebnisse (müssen durch eine PCR bestätigt werden):

  • Der Test weist das SARS-CoV-2 Nukleocapsid-Protein-Antigen nach, welches üblicherweise während der akuten Phase der Infektion in den oberen Atemwegen nachweisbar ist
  • Positive Ergebnisse zeigen das Vorliegen viralen Antigens an. Der Infektionsstatus kann jedoch alleine anhand der Anamnese beurteilt werden.
  • Ob bei positiven Ergebnissen zusätzlich eine Koinfektion mit anderen Mikroorganismen vorliegt, zeigt der Test nicht an.

Negative Ergebnisse:

  • Jenseits der fünf Tage nach Symptombeginn sollte ein negatives Ergebnis als vorläufig betrachtet werden und weiterführende Untersuchungen durchgeführt werden.

Testcharakteristika (n=209 Referenz: RT-PCR):

  • PPV 100% (95% Konfidenzintervall: 88,3-100,0%)
  • NPV 99.4% (95% Konfidenzintervall:96,9-99,9%)
  • Nachweisgrenze: TCID50 34/mL.

Grenzen des Verfahrens

  • Der Antigen-Test unterscheidet nicht zwischen SARS-CoV und SARS-CoV-2
  • Testergebnisse müssen nicht notwendigerweise mit den Ergebnissen einer PCR oder bei Untersuchungen einer Viruskultur korrelieren.
  • Ein negatives Testergebnis tritt auf, wenn das Antigen-Level unterhalb der Nachweisgrenze des Tests ist oder die Probe inkorrekt gewonnen oder transportiert wurde.

KEINE Kreuzreaktivität mit:

  • Adenovirus
  • Coronaviren 228E, OC43, NL63, HKU1
  • MERS-CoC
  • Mycoplasma pneumoniae
  • Streptococcus pyogenes
  • Influenza-Viren A H3N2 & H1N1
  • Influenza B
  • Parainfluenza
  • Enterovirus
  • Humanes Metapneumonvirus
  • RSV
  • Rhinoviren
  • Chlamydophila pneumoniae
  • Haemophilus influenzae
  • Legionella pneumophila
  • Streptococcus pneumoniae
  • Bordetella pertussis
  • Pneumocystis jirovecii

Literatur

  • Herstellerangaben
Übersicht
Allgemeines
Indikation
Material
Literatur