Phencyclidin

Allgemeines

Phencyclidin ist eine Substanz mit euphorischen und halluzinogenen Effekten, die unter Codenamen wie z.B. “PCP” oder “Angel Dust” als Rauschmittel missbraucht wird.

Indikation

  • Viruslastbestimmung bei HIV-1-Infektion

Material

Sarstedt EDTA-Monovette 7,5 ml
BD EDTA-Vacutainer 10,0 ml

Bei Raumtemperatur etwa 7 Tage stabil

Ansatz- / Messzeiten

Montag bis Donnerstag

Referenzbereich

< 30 Kopien / ml

Beurteilung der Ergebnisse

Die Viruslast (HIV-virusload) gilt als Marker für den Therapiebeginn und als Kriterium für den Therapieerfolg, bzw. für eine Resistenzentwicklung gegenüber den eingesetzten Medikamenten. Insbesondere, wenn die üblicherweise zur Verlaufskontrolle eingesetzte T4-Helferzellzahl unter 200/µl sinkt, ist die Bestimmung der HIV 1-Viruslast der aussagefähigere Marker.

Viruslast [Kopien/ml)
Bewertung
30 – 10.000
niedrige Viruslast
10.000 – 100.000
mittlere Viruslast
> 100.000
hohe Viruslast

Grenzen des Verfahrens

Keine

Methode

NAT (Nucleinsäure Amplifikations-Technik); Gerät: Panther; Fa. Hologic

Abrechnung

EBM / GOÄ:
– / 4782, 4783, 4785X2, 4780

Literatur

 

Stand: 23.09.2019
Übersicht
Allgemeines
Beurteilung
Methode
Literatur