NSE

Allgemeines

  • Neuronenspezifische Enolase
  • Enzym der Glykolyse in Neuronen und neuroendokrinem Gewebe
  • Tumormarker zur Verlaufskontrolle bei kleinzelligem Lungenkarzinom und anderen neuroendokrinen Tumoren

Synonyme

Neuronen-spez. Enolase

Promed-IDs

Anforderungs-ID: NSE
Untersuchungs-ID: NSE
Leistungs-ID: NSE

Indikation

  • Tumormarker zur Verlaufskontrolle bei kleinzelligen Lungenkarzinomen (SCLC) und Nierentumoren
  • Zur Evaluation des hypoxisch-ischämischen Hirnschadens zum Beispiel nach Reanimation oder Schädel-Hirn-Trauma

Material

Sarstedt Serum-Gel-Monovette 7,5 ml
BD Serum-Gel-Vacutainer 8,5 ml
  • 1 ml Serum
  • kein Plasma verwenden
Stabilität
20 – 25°C
2 Tage
2 – 8°C
5 Tage
-20°C
3 Monate

Ansatz- / Messzeiten

Jeden dritten Werktag

Falls Sie eine Bestimmung außerhalb dieser Zeiten wünschen, bitte telefonisch melden

Referenzbereich

< 16.3 µg/l

Beurteilung der Ergebnisse

  • SCLC wahrscheinlich bei unklarem Lungenrundherd und Werten > 100 ng/ml
  • eine kombinierte Bestimmung mit pro-GRP zur Verlaufskontrolle bei SCLC empfohlen
  • prognostischer Wert bei nicht-kleinzelligen Lungentumoren noch ungeklärt
  • Neuroblastome ebenfalls mit erhöhten Werten
  • hohe Werte korrelieren mit einer schlechteren Prognose bei Schädel-Hirn-Trauma und hypoxischem Hirnschaden
  • erhöhte Werte lassen sich auch bei vielen anderen Tumorentitäten und entzündlichen ZNS-Erkrankungen nachweisen

Grenzen des Verfahrens

  • bei Hämolyse oder verspäteter Zentrifugation können falsch hohe Werte auftreten, da auch Erythrozyten Enolase enthalten
  • falsch niedrige Werte durch Messung aus NaF-Röhrchen, da Fluorid Enolasen hemmt

Weiterführende Untersuchungen

Methode

ECLIA (Elektrochemilumineszenz-ImmunoAssay):

Sandwichprinzip: Spezifische Antikörper binden das gesuchte Antigen und haften über Streptavidin an eine Festphase. Im darauf folgenden Waschvorgang wird das gebundene und fixierte Antigen von den übrigen Substanzen des Untersuchungsmaterials  isoliert. Ein zweiter Antikörper, der an einen Ruthenium-Komplex gekoppelt ist, bindet ebenfalls das gesuchte Antigen und erzeugt beim Anlegen einer elektrischen Spannung ein messbares Lichtsignal.

Hersteller/Gerät

Roche Cobas e 801

Laborbereich

Klinische Chemie

Methodenbeschreibung

Textbausteine/Befundregeln

Abrechnung

EBM / GOÄ:
32395 / 3907.H3

EBM / GOÄ:
15,50€ / 26,23€

Literatur

  • Molina R, Marrades RM, Auge JM, et. al. Assessment of a Combined Panel of Six Serum Tumor Markers for Lung Cancer, American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine 2016;193(4):428-437.
  • Isgro MA, Bottoni P, Scattena R. Neuron-Specific Enolase as a Biomarker: Biochemical and Clinical Aspects. Advances in Experimental Medecine and Biology 2015;867:125-43.

SOP/Beipackzettel

SOP

Stand: 28.11.2019

Beipackzettel

Stand: 03/2019

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übersicht
Allgemeines
Beurteilung
Methode
Literatur