HLA-Subtypisierung Zöliakie

Allgemeines

  • Die Haplotypen DQA1 und DQA8 (früher DQ2 und 8) liegen bei praktisch allen Patienten mit Zöliakie vor.
  • Auf diese Haplotypen zu testen, hat einen negativ prädiktiven Wert (NPW) von mehr als 99% – der positiv prädiktive Wert (PPW) liegt jedoch nur bei etwa 12%, da dieser Haplotyp häufig in der Bevölkerung ist.

Synonyme

MHC, DQA1, DQB1, Locus 6p21.3, celiac disease, Cöliakie, Zöliakie, Gentest Zöliakie, HLA-D-Subtypisierung Zöliakie, HLA-DQ2; HLA-DQ8

Promed-IDs

Anforderungs-ID: ZOELHL
Untersuchung-ID: zHLDQ2, zHLDQ8
Leistungs-ID: KLAERE

Indikation

  • Zum Ausschluss einer glutensensitiven/gluteninduzierten Enteropathie, Überempfindlichkeit gegenüber Gluten bei:
    • Patienten mit diskordanten serologischen und histologischen Befunden.
    • Patienten, die eine Gastroskopie ablehnen.
    • Evaluation von Patienten unter Gluten-freier Diät mit negativen Ausgangs-Serologien.
    • Patienten mit Verdacht auf refraktäre Zöliakie bei fraglicher initialer Diagnose
    • HLA-Typisierung wird gelegentlich bei Patienten mit hohem Risiko für eine Zöliakie durchgeführt (familiäre Belastung). Ein negatives Ergebnis schließt eine Zöliakie aus.

Material

Sarstedt EDTA-Blutgruppenröhrchen 7,5 ml
BD EDTA-Blutgruppenröhrchen 10,0 ml

Bei Raumtemperatur etwa 7 Tage stabil

Dauer der Untersuchung

3 – 4 Wochen

Referenzbereich

siehe Befundbericht

Beurteilung der Ergebnisse

Grenzen des Verfahrens

Weiterführende Untersuchungen

  •  

Methode

Sequenzspezifische PCR (SSP) *)

*) = Fremdversand; ° = nicht akkreditiert

Hersteller/Gerät

Laborbereich

Versand → Weiden → München (Nevinny)

Methodenbeschreibung

Textbausteine/Befundregeln

Abrechnung

EBM:

  • 4 x 32932
  • 145,76€

GOÄ (Krankenhaus):

einfache Sätze von:

  • 3920
  • 3x 3922
  • 80
  • 95
  • 8010
  • 161,57€

IGEL:

  • 3920 mit Satz 1,15
  • 3x 3922 mit Satz 1,15
  • 80 mit Satz 2,3
  • 95
  • 8010
  • 205,30€

Literatur

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übersicht
Allgemeines
Beurteilung
Methode
Literatur