Fructosamin

Fructosamin

Themenübersicht

Allgemeines

  • Die Verlaufskontrolle der Fructosamin-Konzentration wird gelegentlich als Ergänzung zur Bestimmung des HbA1c zur mittelfristigen Kontrolle (1 – 3 Wochen) der diabetischen Stoffwechsellage durchgeführt.
  • Neben dem Hämoglobin unterliegen viele andere Proteine der nicht enzymatischen Glykierung. Der Terminus „Fructosamin“ wurde auf alle Ketoamine angewendet, die während dieses Prozesses gebildet werden.

Indikation

  • mittelfristige Kontrolle (1 – 3 Wochen) der diabetischen Stoffwechsellage – üblich ist jedoch die Bestimmung des HbA1c, da weniger störanfällig

Material

Serum-Gel-Röhrchen

  • 1 ml Serum
  • Alternativ können Lithium-Heparin- und K2-EDTA-Plasma verwendet werden.
Stabilität
15-25 °C
3 Tage
2-8 °C
2 Wochen
(-25)-(-15) °C
2 Monate

Durchführung

Durchführungsort/-orte:

MZLA - Standort Eisenberg
MZLA - Standort Altenburg
Durchführungsfrequenz
werktags
bei Bedarf
an anderen Tagen
nein

Referenzbereich

205 – 285 µmol/l

Beurteilung der Ergebnisse

  • Der Test erfaßt das Ausmaß der Glukosylierung der Plasmaproteine, vor allem von Albumin und IgG (Halbwertszeit ca. 3 Wochen).
  • Der Test reflektiert die Blutzuckereinstellung eines kürzeren Zeitraumes (1-3 Wochen) als das HbA1c (2-3 Monate) und ist ein schneller reagierender Verlaufsparameter, aber auch störanfälliger (s.u.)

Grenzen des Verfahrens

Probleme bei der Fructosamin-Bestimmung:

  • Die intraindividuelle Schwankung über den Tag ist wesentlich höher als beim HbA1c: Die Serum-Fructosamin-Konzentration muss sich wesentlich stärker verändern, bevor man sagen kann, dass es signifikanten Änderungen gekommen ist.
  • Der Umsatz von Albumin ist wesentlich höher als der von Hämoglobin (28 versus 120 Tage). Dementsprechend reflektiert der Fructosamin-Wert den durchschnittlichen Blutzuckerwert über einen kürzeren Zeitraum.
  • Serum-Fructosamin-Werte müssen adjustiert werden, wenn die Serum-Albumin-Konzentration abnormal ist. Abhilfe kann folgende Formel bringen.
  • Falsch niedrige Werte treten bei hohem Albumin-Umsatz auf (Protein-Verlust Enteropathie, nephrotisches Syndrom.

Interferenzen:

  • Medikamente:
    • Levodopa und Oxytetracyclin führen zu falsch hohen Fructosaminwerten
    • in therapeutischen Konzentrationen wurde bei üblichen Medikamenten-Panels keine Störung gefunden.

Bei Hydrämiezuständen (z.B. Schwangerschaft) kann ein Bezug von Fructosamin auf Protein nach der folgenden Formel sinnvoll sein:

Weiterführende Untersuchungen

  • HbA1c (weniger störanfällig)

Literatur

  • Herstellerangaben
  • www.laborlexion.de
  • McCulloch, uptodate, estimation of blood glucose control in diabetes mellitus
Übersicht
Allgemeines
Indikation
Material
Literatur