CRP

CRP

Themenübersicht

Allgemeines

  • C‑reaktives Protein (CRP) ist das klassische Akute-Phase-Protein bei entzündlichen Reaktionen. Es wird in der Leber synthetisiert und besteht aus fünf identischen Polypeptidketten, die einen Fünferring mit einem Molekulargewicht von 105000 Dalton bilden.
  • CRP ist der empfindlichste aller Akute-Phase-Reaktanten und seine Konzentration steigt im Verlauf inflammatorischer Prozesse sehr schnell an. Durch komplexiertes CRP wird der klassische Weg des Komplementsystems aktiviert.

Indikation

  • Nachweis systemischer inflammatorischer Prozesse
  • zur Einschätzung der Behandlung bakterieller Infektionen mit Antibiotika
  • zum Nachweis intrauteriner Infektionen mit einhergehendem vorzeitigem Blasensprung
  • zur Differenzierung zwischen aktiven und inaktiven Krankheitsformen mit einhergehenden Infektionen, z.B. Patienten mit SLE oder Colitis ulzerosa
  • zur therapeutischen Überwachung rheumatischer Erkrankungen und Einschätzung anti‑inflammatorischer Therapien
  • zum Nachweis post‑operativer Komplikationen in einem frühen Stadium, z.B. infizierte Wunden, Thrombose oder Lungenentzündung
  • zur Unterscheidung zwischen Infektionen und der Abstoßung von Knochenmarkstransplantaten.

Material

Serum-Gel-Röhrchen

  • 1 ml Serum
  • alternativ können Lithium-Heparin- und EDTA-Röhrchen verwendet werden
Stabilität
15-25 °C
11 Tage
2-8 °C
2 Monate
(-25)-(-15) °C
3 Monate

Durchführung

Durchführungsort/-orte:

MZLA - Standort Altenburg
Durchführungsfrequenz
werktags
jederzeit
an anderen Tagen
jederzeit

Referenzbereich

< 5.0 mg/l

Beurteilung der Ergebnisse

  • Die CRP-Reaktion geht den klinischen Symptomen, auch dem Fieber, häufig voraus.
  • Bei Gesunden liegt das CRP als Spurenprotein in einer Konzentration bis zu 5 mg/L vor. Nach dem Beginn der Akute-Phase-Reaktion nimmt die CRP-Serumkonzentration rasch und stark zu.
  • Bereits nach 6 bis 12 Stunden steigen die Werte an, der Spitzenwert wird innerhalb von 24 bis 48 Stunden erreicht.
  • Spiegel über 100 mg/L werden mit starken Stimuli wie einem schweren Trauma oder einer schweren Infektion (Sepsis) assoziiert.
  • Bei Patienten mit Lebererkrankungen ist die CRP-Antwort weniger deutlich.

Weiterführende Untersuchungen

Literatur

  • Herstellerangaben
Übersicht
Allgemeines
Indikation
Material
Literatur