CA - 50

Allgemeines

CA 50 gilt als Tumormarker zur Verlaufskontrolle von Pankreas- und Gallengangskarzinomen bei Patienten, die aufgrund des fehlenden Lewis-Blutgruppenantigens a CA19-9 nicht exprimieren.

CA 50 wird durch Fucosylierung in CA 19-9 umgewandelt und entspricht dessen membranständiger Vorstufe. Eine kombinierte Bestimmung von CA 50 und CA 19-9 wird nicht empfohlen.

Synonyme

Can-Ag

Promed-IDs

Anforderungs-ID: CA50
Untersuchung-ID: zCA50, z
Leistungs-ID: zCA50

Indikation

Sekundärparameter zur Verlaufskontrolle bei

  • Pankreaskarzinom
  • Gallengangskarzinom
  • Magenkarzinom
  • Kolon- und Rektumkarzinom
  • Endometriumkarzinom

Material

Sarstedt Serum-Gel-Monovette 7,5 ml
BD Serum-Gel-Vacutainer 8,5 ml
  • 2 ml
  • bei 2 – 8°C etwa 3 Tage lang stabil

Ansatz- / Messzeiten

Referenzbereich

Serum:

  • < 25.0 U/ml

Beurteilung der Ergebnisse

Ein Anstieg von CA 50 spricht für ein Tumorrezidiv bzw. Metastasierung.

Unspezifische Erhöhungen können auch bei

  • Niereninsuffizienz,
  • Colitis ulcerosa,
  • Pankreas- oder Gallenwegserkrankungen

auftreten.

Grenzen des Verfahrens

Weiterführende Untersuchungen

Methode

Fremdversand

Hersteller/Gerät

Laborbereich

Methodenbeschreibung

Textbausteine/Befundregeln

Abrechnung

EBM / GOÄ:
32393 / 3903.H3

EBM / GOÄ:
30,70€ / 26,23€

Literatur

Stand: 21.10.2019

SOP/Beipackzettel

erstellt am 17.09.2019 von #. #

geprüft am ##.##.#### von #. #

freigegeben am ##.##.#### von #. #

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übersicht
Allgemeines
Beurteilung
Methode
Literatur